Pflanzenschutz / Pflanzenstärkung

Die Saatgutbeizung ist eine punktgenaue Anwendung von effektiven Wirkstoffen, Düngerlösungen oder Mikroorganismen bei gleichzeitig sehr niedrigen Aufwandmengen pro Hektar.

Wir unterstützen Wachstum.

Beizmittel mit fungiziden oder insektiziden Wirkstoffen stellen im Anbau vieler Kulturen eine Art Versicherung dar. Nicht voraussehbare pilzliche Infektionen oder Schäden durch Insekten können den Keimling bereits im Boden im Wachstum derart beeinträchtigen, dass eine optimale Bestandsentwicklung nicht mehr gewährleistet ist. Somit ist die Saatgutbeizung eine prophylaktische Maßnahme, die aber aufgrund ihrer punktuellen, gezielten Wirkungsweise unbedingt als Komponente des integrierten Pflanzenschutzes zu betrachten ist.

Die Beizung gilt als umweltfreundlichste Pflanzenschutzmaßnahme, da die aufgebrachte Menge/ha gezielt am Korn erfolgt und im Vergleich zu flächendeckenden Spritzungen oder Granulatanwendungen innerhalb der Säreihe ausgesprochen gering ist.

Die Zeiten haben sich gewandelt. Daran können auch beste Coatings zur staubfreien Anbindung der Pflanzenschutzmittel am Saatgut leider nichts ändern. Die Liste der zugelassenen phytosanitären Wirkstoffe wird immer kürzer. Wir kämpfen hart um die Wiederaufnahme des Wirkstoffs Thiram in die Positiv-Liste der EU und um die Wiederzulassung unseres Produktes TMTD 98% SATEC. Parallel dazu haben wir uns aber mit Alternativen beschäftigt und können nun eine Reihe an Produkten anbieten, die zwar nicht schützen, aber unterstützen.

Schauen Sie sich unsere COMBICOAT-Reihe an. Düngerlösung und Mikroorganismen kombinierbar mit Farben und Stickern/Adhäsiven werden dazu beitragen, das Beste aus Ihren Kulturen raus zu holen. Sie machen sie fit für kritische Situationen wie Trockenheit und Nährstoffmangel. Denn meistens liegt das Übel genauso wie das Gute an der Wurzel! Und dort packen wir an! Von Anfang an!