Firmengeschichte

Nur wer die Geschichte kennt, kann die Zukunft sinnvoll gestalten – einige Meilensteine in unserer Produktentwicklung / unseren Aktivitäten

1980

Firmengründung

1981

Erste echte Inkrustierung von Raps unter Verwendung eines Haftmittels auf Großanlagen – staubfreie Inkrustierung von Raps

1982

Inkrustierung von Getreidesaatgut – flüssige Aufbringung der damals noch pulverförmigen Beizmittel – staubfreie Inkrustierung von Getreidesaatgut

1982

Erste echte Maisinkrustierung mit speziellen Haftmitteln statt Dextrin oder Bier

ab 1986

Zulassung des insektiziden Beizmittels COMBICOAT CBS (Wirkstoff Carbosulfan) in mehreren Ländern Europas (Deutschland, Dänemark, Frankreich, Österreich)

1989

Wechsel von den kontinuierlich arbeitenden Beizmaschinen System Kurt Hintze auf Chargenbeizer

ab 1990

Zulassung des fungiziden Beizmittels TMTD 98% SATEC in mehreren Ländern Europas (Deutschland, Frankreich, Niederlande, Österreich; Belgien)

1991

Einführung des Rotostat Systems (der damaligen Firma ICI) für Nicht-Getreide Arten in Deutschland, Frankreich und Schweden.

1991

Konsequente Übertragung unserer bisherigen Ansprüche hinsichtlich Beizqualität und Genauigkeit auf unsere SATEC CONCEPT Chargenbeizer

2002

Entwicklung und Vertrieb von SAT 2002 (Wirkstoff Metconazol technisch) gegen Phoma im Raps

2003

Vertriebsrechte für das Fungizid DMM/Acrobat in Winterraps gegen Falschen Mehltau
Adaption der SATEC CONCEPT Technik für die Pillierung von Zuckerrüben und Gemüsesaatgut

2008

Vorstellung des wohl kleinsten automatischen Chargenbeizers der Welt: SATEC Concept Micro

2010

Vorstellung des SATEC DUST MONITOR zur Überwachung/Qualitätskontrolle der Staubfreiheit von Saatgut.

2010

erneute Zulassung von TMTD 98% SATEC in Deutschland für weitere 10 Jahre in über 40 Kulturen

2011

Erfüllung der Checkliste und Listung in der Liste „Saatgutbehandlungseinrichtungen mit Qualitätssicherungssystemen zur Staubminderung“ des Julius Kühn-Instituts.

2012

Amtliche Prüfung und Anerkennung des SATEC Dust Monitors durch das Julius-Kühn-Institut in Braunschweig; Anerkennungsnr.: G1913

2015

Übertragung der Zulassung des fungiziden Beizmittels Thiram SC 700 von BAYER CropScience auf SATEC Handelsges. mbH

2016

Übertragung der Zulassung des fungiziden Rapsbeizmittels DMM® von BASF SE auf SATEC Handelsges. mbH

2016

Gründung der Tochterfirma SATEC Equipment GmbH für den Bereich Beizmaschinen und technische Ausstattung